Die Klassen 3a und 3b bei der Feuerwehr in Kiel

Am 22. und 23. März 2010 ging es los. Mit dem Bus begann die Reise zur Berufsfeuerwehr nach Kiel. Die Klasse von Frau Urbarz durfte mit dem Ehrengast als Erste sehen, wie gelöscht, gerutscht und gerettet wird.

Am Dienstag folgte dann die Klasse von Frau Dabbagh, in Begleitung von Frau Schütze. Sogar den großen Leiterwagen durften wir ausprobieren. Das Wetter war zwar ein wenig grau und der Himmel bedeckt, aber man kann auf den Fotos dennoch sehen, wie hoch hinaus einen so ein Leiterwagen heben kann. Auch, dass bei der Feuerwehr strenge Ordnung herrscht, haben wir gesehen und gelernt. Mit einem verknoteten Schlauch lässt sich ja auch schlecht ein Feuer löschen. Damit die Schläuche nicht anfangen zu gammeln, müssen sie nach dem Einsatz zum Trocknen aufgehängt werden. Dafür gibt es bei der Feuerwehr einen hohen Turm. Dort hängen die Schläuche wie Spaghetti von der Decke.

no images were found

Dieser Beitrag wurde unter Klassenprojekte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.