Ein Ausflug der 3. Klasse ins Kieler “Musiculum”

Im September 2011 verbrachte die Klasse 3 einen Schulvormittag im Musiculum in Kiel. Auf mehreren Stockwerken luden viele Musikinstrumente zum Ausprobieren und Experimentieren ein. Wir erhielten eine Führung zum Thema: Blech- und Holz-Blasinstrumente. Mit eigenen Mundstücken gelang es allen Kindern, diesen Instrumenten Töne und manchmal auch Melodien zu entlocken. Das Ausprobieren der Instrumente und das eigene Herstellen einer Tröte machte allen viel Spaß. Wer nun wissen möchte, warum die Querföte mit ihrem Metallkörper zu den Holz- und das hölzerne australische Digeridoo zu den Blechblasinstrumenten zählt, Esollte die Drittklässler fragen.
Gertraud Göbel

Das Musiculum
Am 16.September 2011 waren wir im Musiculum. Ich war bei Mathis im Auto. Als wir da waren, haben wir gefrühstückt. Dann kam eine Frau und erklärte uns, dass wir dieses Mal nur die Blasinstrumente benutzen. Danach sind wir ins Nachbarzimmer gewechselt. Da wurde uns gesagt, dass wir zu den Blechblasinstrumenten gehen. Als wir da waren, haben wir zu jedem Instrument etwas gesagt bekommen, dann durften wir jedes Instrument ausprobieren. Danach durften wir wieder frühstücken. Als wir fertig gefrühstückt hatten, sind wir zu den Holzblasinstrumenten gegangen. Da hat uns die Frau wieder etwas erklärt. Dann durften wir die Instrumente wieder ausprobieren. Danach sind wir in die Schule zurück gefahren.
Henrik
Das Musiculum
Neulich war unsere Klasse im Musiculum. Unser Thema war: Blasinstrumente. Eine Frau und ein Mann führten uns in einen großen Raum mit vielen Tischen und Stühlen. Auf einem Tisch lag eine Posaune. Zuerst wurde uns die Posaune erklärt und dann gingen wir in einen anderen Raum. Dort durften wir viele Instrumente ausprobieren. Am besten hat mir die Trompete gefallen.
Johann

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.