Nachts in der Schule – eine Lesenacht mit der 2b

Alle Säckchen des Adventskalenders waren geplündert, alle Buchstaben, die zur Lösung führen sollten fein säuberlich ausgeschnitten und hingebungsvoll aufgeklebt, und das geheimnisvolle Adventsrätsel natürlich längst gelöst:

„Wir freuen uns auf eine Nacht in der Schule“.

Dieser Lösungssatz hing nun seit Ende Dezember an unserer Wand im Klassenraum, und je näher der vereinbarte Termin zu den Zeugnissen rückte, umso aufgeregter wurden Fragen, Vorschläge und Bedenken, die mit unserer Lesenacht in Verbindung standen, geäußert. Puh, Frau Horbach hat alle Unterschriften und Notfallnummern in der Tasche, alle Unklarheiten sind geklärt, ein jeder nimmt seinen Mut zusammen und das Beste: Alle wollen und dürfen dabei sein!
Am 26. Januar 2012 traf sich die Klasse 2b schließlich mit Frau Gutzeit, Frau Horbach und den beiden Schulbegleitern Stefanie und Hinrich zu einer unvergesslichen Nacht in der Schule.
Es gab ein köstliches Abendbuffet, vergnügliche Spiele im Dunklen, eine heftig blutende Platzwunde am Kopf, viel Zeit zum leise Lesen, Vorlesen, gemeinsam Lesen, Partnerlesen…, jede Menge Getuschel, Geraschel und Lichterspiele mit den Taschenlampen, so manchen Husten und Geschnarche und am nächsten Morgen ganz überraschend uns alle verzaubernden Schnee. Schließlich wurde uns von zwei mütterlichen Heinzelmännchen ein Frühstück gezaubert. Die abschließend verteilten Zeugnisse waren dann nur noch Nebensache – soweit die Kurzzusammenfassung. Das Wesentliche haben alle Kinder – nachdem sie sich am Wochenende gründlich ausgeschlafen hatten – sehr liebevoll geschildert. Viel Spaß beim Schmökern!

 Die Lesenacht
Am Abend habe ich Kuchen und Waffeln und Brot mit Nutella gegessen. Nach dem Abendbrot haben wir Verstecken gespielt. Danach sind wir ins Bett gegangen. Wir haben gelesen. Frau Gutzeit hat uns ein Kinderbuch vorgelesen.
Seha

 Lesenacht
Wir haben in der Schule geschlafen. Das hat mir gut gefallen.
Besonders hat mir das Frühstück gefallen. Ich habe Schokoladenkuchen gegessen.
Es hat geschneit. Das war toll.

Tim

 Nacht in der Schule
Ich habe neben Justus und Jorne und Seha geschlafen. Das Essen war lecker. Ich habe ganz viel gegessen und bin ganz doll gerannt und war ganz lange auf.
Ich habe einen Schreck gekriegt als Justus ein Stuhl auf den Kopf gefallen ist.
Am Morgen habe ich Brötchen und Tomaten und Gurken gegessen und mit Justus gespielt.
Das war leider das Ende.

Steffen

 Wir haben in der Schule übernachtet

Ich fand die Spiele am besten. Ein Spiel hieß „Mord im Dunklen“. Das haben wir zweimal gespielt. Dann haben wir gelesen und uns die Zähne geputzt. Danach haben wir weiter gelesen und dann haben wir geschlafen. Herr Ochernal hat uns geweckt und dann gab es Essen. Wir wurden abgeholt. Wer noch nicht abgeholt wurde, durfte raus und spielen.

Das war die Lesenacht von Lisa


Als ich in der Schule übernachtet habe

In der Lesenacht am 26.1.12 hat Jonas zweimal mein Kuscheltier geklaut.
Ich hatte einen Platz ganz für mich allein. Ich habe überhaupt nicht geschlafen. Um 20 vor 9 wurde ich abgeholt.
Die Lesenacht war toll.

Nils B.

 Die Lesenacht
Als wir in der Schule übernachtet haben: Als wir aufgewacht sind, haben wir Schnee gesehen. Der Hausmeister hat den Schnee weg gefräst.

Mette

Die Lesenacht

Ich fand den Kuchen toll. Den gab es zum Abendbrot.
Wir haben im Musikraum geschlafen.

Emil

 

Wir haben in der Schule geschlafen, und ich habe in einer Strandmuschel geschlafen. Ich habe mich im Schlaf gewälzt, und dann hat sich meine Strandmuschel flach gelegt. Davon bin ich aufgewacht.
Herr Ochernal und die Schneefräse haben uns geweckt.

Jorne

 Wir haben in der Schule geschlafen
Am ersten Tag haben die Eltern die Sachen rein gebracht. Dann sind sie wieder weg gegangen. Dann haben wir gegessen. Danach ist mir ein Stuhl auf den Kopf gefallen. Dann kam der Notarzt. Aber ich musste nicht ins Krankenhaus. Dann habe ich mich entschlossen, dass ich trotzdem in der Schule schlafe.

Justus

 

Wir schlafen in der Schule
Als Erstes haben wir gegessen. Danach sind wir mit den Taschenlampen durch die Schule gelaufen. Dann haben wir in unseren Büchern gelesen und Frau Gutzeit hat vorgelesen. Danach haben wir geschlafen. Als wir aufgewacht sind, hat es geschneit, und wir sind alle zum Fenster gelaufen. Dann sind wir zum Essen und nach draußen gegangen.

Lola

 

Am 26.1.12 hatten wir eine Lesenacht in der Schule. Wie waren ganz aufgeregt.
Es war so:
Wir waren lange auf, denn erstens: Justus hatte ein Loch im Kopf und zweitens: Wir durften lesen.
Wir wurden morgens von Herrn Ochernal und der Schneefräse geweckt.

Nils

 

Die Lesenacht
In der Nacht bin ich gegen den Schrank gerollt. Ich habe nämlich genau neben dem Schrank geschlafen.
In der Nacht hat es geschneit. Als wir aufgestanden sind, lag draußen Schnee.
Am Abend haben wir ein Spiel gespielt, das hieß „Mord im Dunklen“.
Justus ist ein Stuhl auf den Kopf gefallen. Und der Notarzt ist auch gekommen. Wir hatten alle einen Riiiiieeesen-Schreck.
Dann sind wir fast alle eingeschlafen.

Finchen

Die besondere Nacht
Die Lesenacht in der Schule hat mir gut gefallen. Besonders gut geschmeckt hat mir der Schokoladenkuchen und das Nutella. Als ich aufgewacht bin, hat es geschneit. Das fand ich schön.

Jonas

 Eine Nacht in der Schule
Wir wurden von der Schneefräse und von Herrn Ochernal geweckt.
Ich habe raus gekuckt. Es hatte geschneit. Ich bin in den Musikraum gerannt und habe geschrien: „Es hat geschneit!“
Alle sind zum Fenster gerannt und haben gesagt: „Ich will raus!“
Wir Kinder durften nicht raus. Stattdessen haben wir Verstecken gespielt.

Asmus

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.