Völkerballtag 2014

Wenn 93 Schülerinnen und Schüler in das neue Schulhalbjahr starten, dann sieht man hochrote Köpfe, blaue Linien, konzentrierte Blicke, atemlose Kinder, lärmende Eltern, pochende Herzen, wild gestikulierende Lehrer und einen roten Ball. Kurz:  Alles dreht und bewegt sich. Es ist Völkerball-Tag!
Mannschaften mit wohl klingenden Namen begegnen sich in unserer Schulturnhalle, um sich einmal gründlich zu verausgaben, dem kleinen Körper alles abzuverlangen und schließlich um auszumachen, welches Team in diesem Jahr wohl unser kleines Völkerballturnier gewinnen mag.
Den ersten sportlichen Teil des Turniertages bestritten alle Kinder aus den Klassen 1 und 2. Sie hatten sich zuvor zu jahrgangsübergreifenden Mannschaften zusammen gefunden, die sich jeweils aus gleich vielen Kindern der beiden Jahrgangsstufen zusammen setzten. Gespielt wurde im Modus „Jeder gegen Jeden“, wodurch sich zahlreiche spannende Spielpaarungen ergaben.
Nach vier kampfbetonten, aber sehr fair ausgetragenen Spielen à zehn Minuten stellte sich heraus, dass jede dieser vier Mannschaften jeweils einen Sieg davongetragen hatte. GLEICHSTAND!!! Erst die letzten beiden Spiele und schließlich die Punktzahlen (im Feld verbliebene Spieler/innen) entschieden also über die Platzierung. Ein wahrlich packender Wettkampf!
Am Ende standen die „Kleinen Küstentiger“ als knappe Sieger fest und verwiesen die „Kleinen Schwedenecker Haie“, die „Kleinen Strandkrokodile“ und die „Kleinen Seebären Surendorf“ auf die Plätze zwei bis vier. Auf und neben dem Siegertreppchen präsentierten sich stolz vier fast gleich starke Mannschaften. Das war klasse!!!
Abgekämpft und zufrieden nahmen alle Spielerinnen und Spieler ihre Urkunden entgegen und freuten sich nun auf einen erholsamen zweiten Teil des Vormittags: Frühstück vom Büffet und fröhliche Gesellschaftsspiele im Klassenraum.
Gleichzeitig stürmten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 und 4 erholt von zwei geruhsamen Stunden „Brot und Spiele“ im Klassenraum die Turnhalle. Nach gemeinsamer Erwärmung und Einteilung der Mannschaften nach gleichem Muster wie oben starteten die 52 „Großen“ hoch motiviert in ihre Turnierphase. Jedes Spiel dauerte 13 Minuten, was den Sportlern einiges abverlangte. Schnell wurde deutlich, dass das Tempo rasant an Fahrt aufgenommen hatte  –  keine leichte Aufgabe für die Schiedsrichter, die ihr Bestes taten, um faire Entscheidungen herbeizuführen.
Auch in dieser Turnierrunde konnte jede der vier Mannschaften eines ihrer ersten beiden Spiele gewinnen. ERNEUTER GLEICHSTAND!!! An dieser Stelle zeigte sich eine enorme Leistungsdichte, zu der jeder der einzelnen Spielerinnen und Spieler mit riesigem Einsatzwillen beitrug. Fantastisch!
Nach zwei weiteren Spielen stand noch immer kein endgültiger Sieger fest, da zwei Mannschaften punktgleich vorn lagen und in einem großen, heftig umkämpften Finale noch einmal gegeneinander antreten mussten. Spätestens jetzt waren auch alle Zuschauer völlig aus dem Häuschen und feuerten beide Mannschaften auf faire Art und Weise lautstark an. Die Surendorfer Turnhalle – ein wahrer Hexenkessel!!!
Als glückliche und nur äußerst knapp überlegene Sieger durften schließlich die „Großen Strandkrokodile“ ganz nach oben auf das Treppchen. Die Plätze zwei bis vier belegten die ebenfalls außerordentlich stark besetzten Mannschaften der „Großen Küstentiger“, der „Großen Seebären Surendorf“ und der „Großen Schwedenecker Haie“. Bei der Urkundenverleihung konnte man in viele strahlende und stolze Gesichter blicken, denn jeder Einzelne hatte hier heute Höchstleistung geboten. Ein Augenschmaus! Vielen Dank euch allen dafür!!!

Für das neue Schulhalbjahr wünscht euch ein ebenso starkes Miteinander mit verdienten Erfolgen und ebensolcher Freude und Tatkraft!

Eure Frau Horbach

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.